Über den Verein

"Der Ursprung der "Reit- und Voltigierschule Hannover Bemerode e.V." ist ganz eng verbunden mit der hannoverschen Reiterpersönlichkeit Herbert Mönnig. 1905 geboren, trat er schon als Jugendlicher in die Fussstapfen von Vater und Grossvater, die bereits Pferdehandelsställe in Hannover betrieben. In den 20'er Jahren gab er bekannten hannoverschen Familien und Geschäftsleuten Reitunterricht.

Durch erfolgreiche Turnierteilnahmen hatte er bereits vor dem 2. Weltkrieg einen Namen als hervorragender Reiter weit über die Grenzen Niedersachsens hinaus. Zwischen 1948 und 1964 unterhielt er an verschiedenen Standorten in Hannover einen eigenen Reitbetrieb, in dem nicht nur das Reiten gelehrt wurde, sondern auch das Jugend-Voltigieren einen großen Stellenwert hatte. Und 1957 im Landesmeistertitel seinen Höhepunkt fand.

Die "Reit- und Voltigierschule Hannover - Stall Mönnig" erzielte zahlreiche Erfolge auf Dressur- und Springturnieren, deren Teilnahme man sich ungleich beschwerlicher als heute vorstellen muss, was den Pferdetransport angeht. Herr Mönnig verlud seine Pferde entweder im geliehenen Möbelwagen eines Spediteurs, wobei der Misthaufen als Rampe dienen musste, oder es wurde bei weiteren Strecken in Waggons der Deutschen Bundesbahn verladen.

Am einfachsten war es allerdings, zu den ländlichen Turnieren einfach hinzureiten, was den Vorteil hatte, dass die Pferde schon abgeritten und gelöst zu den Prüfungen ankamen.

Die schöne Zeit in der Stallanlage des Generalkommandos in der Schwesternhausstrasse, wo Herr Mönnig zuletzt seit den 50'er Jahren seine Reitschüler betreute, nahm 1964 ein Ende, als die Stadt Hannover ihm dieses Gelände kündigte.

Ein Zeitungsartikel hierrüber brachte sozusagen die Lösung des Problems. Ein Herr Dorn rief bei Herrn Mönnig an: "Ich habe den Artikel in der Zeitung über Ihr Weihnachtsreiten und die Kündigung der Reitanlage gelesen. Vielleicht sind Sie an meiner Anlage interessiert, die ich in Bemerode als Gestüt mit Reithalle und Wohnhaus besitze. Wenn Sie wollen, können Sie alles pachten."

So fand die Reit- und Voltigierschule von Herrn Mönnig ein neues Zuhause auf einem Gelände, wo bereits seit Jahrzehnten erfolgreich Hannoveraner gezüchtet wurden.

Auch hier organisierte Herr Mönnig, unterstützt von seiner langjährigen Mitstreiterin Frau Schaper, wiederum Turnierteilnahmen, Weihnachtsreiten und Reitjagden. Sein Wurstessen, seine Faschingsfeiern und Stallfeste wurden zur Tradition.

Erst 1986 ging er in den wohlverdienten Ruhestand und aus dem Stall Mönnig ging der neugegründete Reitverein "Reit- und Voltigierschule Hannover-Bemerode e.V." hervor."

 

 

Hier, "In der Bebie", ist unser Verein heute noch ansässig. Seit den frühen 90'er Jahren hat sich auf dem Gelände einiges getan; es wurden immer wieder Erneuerungen und Erweiterungen vorgenommen. Die Anlage, wie sie heute existiert, können Sie sich hier anschauen.

Der Verein ist stetig weiter gewachsen, hat heute etwa 230 Mitglieder und umfasst einen florierenden Schulbetrieb sowie einen Pensionsstallbetrieb mit bis zu 60 Pensionspferden.